Schlagwort-Archive: schiller

Erwachender Tag

  Verschwunden ist die finstere Nacht Die Lerche schlägt, der Tag erwacht. Die Sonne kommt mit Prangen Am Himmel aufgegangen. Sie scheint in Königs Prunkgemach Sie scheinet durch des Bettlers Dach. Und was in Nacht verborgen war Das macht sie … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie, Gedichte, Guten Morgen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Die Sehnsucht

  Ach, aus dieses Thales Gründen Dich der kalte Nebel drückt. Könnt`ich doch den Ausgang finden, Ach, wie fühlt`ich mich beglückt!   Dort erblick`ich schöne Hügel, Ewig jung und ewig grün! Hätt`ich Schwingen, hätt`ich Flügel, Nach dem Hügeln zög`ich hin. … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie, Gedichte, Liebe | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Zum Muttertag

Hast du die Mutter gesehen, wenn sie süßen Schlummer dem Liebling kauft mit eigenem Schlaf, und für das Träumende sorgt. Mit dem eigenen Leben ernährt die zitternde Flamme, und mit Sorge selbst sich für die Sorge belohnt. Friedrich von Schiller

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie, Gedichte, Muttertag | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Die Sehnsucht

  Ach, aus dieses Thales Gründen, Die der kalte Nebel drückt, Könnt`ich doch den Ausgang finden, Ach, wie fühlt`ich mich beglückt! Dort erblick`ich schöne Hügel Ewig jung und ewig grün! Hätt`ich Schwingen hätt`ich Flügel, Nach den Hügeln zög`ich hin. Harmonieen … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie, Gedichte | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

An den Frühling

  Willkommen, schöner Jüngling! Du Wonne der Natur! Mit deinem Blumenkörbchen Willkommen auf der Flur! Ei! Ei! da bist du ja wieder! Und bist so lieb und schön! Und freuen wir uns so herzlich, entgegen dir zu gehn. Denkst auch … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Frühling, Gedanken - Poesie, Gedichte | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen