Schlagwort-Archive: gedicht

Erwachender Tag

  Verschwunden ist die finstere Nacht Die Lerche schlägt, der Tag erwacht. Die Sonne kommt mit Prangen Am Himmel aufgegangen. Sie scheint in Königs Prunkgemach Sie scheinet durch des Bettlers Dach. Und was in Nacht verborgen war Das macht sie … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie, Gedichte, Guten Morgen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Kinder brauchen Liebe…

  Kinder brauchen Liebe Kinder brauchen Halt. Kinder ohne Liebe lernen die Gewalt. Kinder wollen leben, träumend noch bereit, Euch ihr Herz zu geben, aber habt ihr Zeit? Kinder wollen spielen, Zeigt das „Ja – und das „Nein“ Laßt sie … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie, Gedichte | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Wer??

    Wer soll die Lücke schließen die du hinterläßt? Viele werden Tränen vergießen, für keinen ist es ein Fest. Wer füllt das aus, was dann fehlt? Wer gibt mir Antwort, wenn mich eine Frage quält? Wie kann ich vergeßen, … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Glauben | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

O Gott, wie danke ich dir…

  O Gott, wie danke ich dir, Daß du mir gabst das Leben. Da du die Liebe mir Nun hast dazu gegeben. Das ewige Morgenrot Ist in mir aufgegangen; Ich brauche nicht vorm Tod, Vorm Leben nicht, zu bangen. Du … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie, Gedichte, Glauben | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Das bloße Wollen…

  Das bloße Wollen einer großen Güte ist ganz gewiß ein hohes Menschentrachten. Doch es erhebt sich erst zur vollen Blüte, wenn Gnaden eines seherisch Erwachten den Kosmaos nachtentleitetem Gemüte als Geisterkunstwerk zum Bewußtsein brachten. Dann wächst aus Riesenschöpfungsüberblicken, aus Aufschau zu … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie, Gedichte | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Liebe Mutter

Die vielen Falten in deinem Gesicht, ich weiß woher sie kommen. Du sorgtest immer dich um mich, nie habe ich es ernst genommen. Dein Rücken ist auch krumm geworden, du mußtest soviel tragen. Du nahmst so manche Last von mir … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie, Gedichte, Muttertag | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Das Herz einer Mutter

  Oberfreudiges Herz, das Herz einer Mutter! Nicht das Liebste auf der Welt vermag uns so wieder zu lieben, die Liebe so tausendfach zurückzugeben, selbst das zu lieben. wo es schnöden Undank findet, wie gerade das Herz der Mutter. Bereitet … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie, Gedichte, Muttertag | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Solange du noch eine Mutter hast

  Solange du noch eine Mutter hast, nimm ihre Hand und halt sie fest. Besuch sie öfters, nicht nur zum Muttertag. Ein bisschen reden,ein wenig fragen. Nett zu ihr sein, auch an allen anderen Tagen. Dann gibst du ihr ein … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie, Gedichte, Muttertag | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Danke Mama

Danke Mama Wenn deine Mutter alt geworden  und älter du geworden bist,  wenn ihr, was früher leicht und mühelos,  nun mehr zur Last geworden ist, wenn ihre lieben Augen, nicht mehr wie einst ins Leben sehen,  wenn ihre Füße, Kraft … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie, Gedichte, Muttertag | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Zum Muttertag

In Ländern, in denen man Kinder und alte Menschen liebt und ehrt, ist es selten schlecht um sie bestellt. Dort wo noch Liebe lebt, ist auch Geborgenheit und Wärme, ist Freude noch und Glück. Wo eine gute Mutter ist, da … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie, Gedichte, Muttertag | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen