Herbsttage

Schön sind diese stillen Tage,
tun gut der Seele, ohne Frage.
Doch wenn die Freunde alle gehen,
die man so gerne hat gesehen,
berührt’s das Herz schon sonderbar.
Nichts mehr ist so, wie es mal war.

Spürst du dies auch, wie dumpf es klingt,
wenn keiner mehr die Lieder singt,
die dich dereinst so froh getragen?
Gedanken wandern in die Ferne,
und manchmal hätte man wohl gerne,
vom einst’gen Glück etwas zurück.

Ganz tief liegt’s auf der Seele Grund,
und immer findet sich ein’ Stund’ –
in jene andre Welt zu schauen.
Dort ruht es still, man kann vertrauen,
dass dieses Glück nicht weichen wird.
Dies hoffe ich, ganz unbeirrt.

© Marykathrein

Advertisements

Über bergkristall53

Ich werde 58 Jahre alt komme ursprünglich aus der Schweiz,lebe aber auf der Ostalb bin verheiratet, habe 6 Kinder,3 Enkel Ich schreibe,male und bastle viel
Dieser Beitrag wurde unter Gedanken - Poesie, Herbst abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s