Regengrau

Und wieder trägt der Morgen Grau,
keine Spur von Himmelblau.
Verschlafen hat erneut die Sonne,
nicht ein Stückchen Sommerwonne.
Will im inneren Trübsal nicht,
sehne mich nach Sonnenlicht.
Doch niemand von uns,
kann es ändern,
allein der Himmel könnte es wenden.
Lasst den Tag uns froh doch machen,
auch bei Regen kann man lachen.
Wenn es dann drinnen schön gemütlich,
wird es im Herzen wieder friedlich.
Und passen wir uns dem Schicksal an,
 gibt es Fröhlickeit, so dann und wann.
Advertisements

Über bergkristall53

Ich werde 58 Jahre alt komme ursprünglich aus der Schweiz,lebe aber auf der Ostalb bin verheiratet, habe 6 Kinder,3 Enkel Ich schreibe,male und bastle viel
Dieser Beitrag wurde unter Gedanken - Poesie, Herbst abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s