Nur wir

Für alle Ewigkeit, kam unsere Zeit.
Die Liebe gab uns Macht.
Ein stolzer, weisser, schöner Schwan,
mit sanftem Flügelschlag trug er uns durch unsere gemeinsame Zeit.
Vom Tag bis durch die Nacht,
ganz langsam und sacht.
Komm mit mir, gib mir deine Hand.
Ich entführe dich zu mir.
Wir brauchen uns und unsere Zärtlichkeit.
Wir warten nicht, bis unser Traum vom Himmel fällt.
Wir gehören zusammen, für immer und ewig.
Bist du bei mir, sagst zärtlich ich hab dich lieb.
Wer einmal so liebt wie wir, der ist nie wieder frei.
Unsere Gefühle sind so tief und rein, die gehen nie mehr vorbei.
@mary rosina
Advertisements

Über bergkristall53

Ich werde 58 Jahre alt komme ursprünglich aus der Schweiz,lebe aber auf der Ostalb bin verheiratet, habe 6 Kinder,3 Enkel Ich schreibe,male und bastle viel
Dieser Beitrag wurde unter Gedanken - Poesie, Liebe abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s