Noch einmal….

Noch einmal muss mein Herz sich öffnen,
eh’ meine Augen geh’n zur Ruh,
muss aller Lieben nun gedenken,
die mich begleitet, ab und zu.

Kann kaum ein Mensch noch zu mir eilen,
um nur ein Stündchen zu verweilen,
ist meiner Seel’ er doch nicht fern.

Ach, ich sähe ihn wohl gern,
würde seine Hand umfassen,
seine Augen sprechen lassen
und ihm schenken Stimm’ und Ohr.

Selten kommt es heut’ noch vor,
da alle Lieben gehen mussten,
diesen Weg, den uns bewussten.

Im Herzen sind sie gegenwärtig.
Dort leben sie und geh’n in Stille,
mich immer noch begleitend, mit.

Der Freund wär’ sicher weiß und bärtig,
nur langsam, sein einst schneller Schritt.

Seid mir gegrüßt, ihr Lieben alle,
und seid wohlauf, wie’s euch gefalle!
Das wär,’ sei es auch Wundern gleich,
mein Wunsch für euch, in eurem Reich.

© Marykathrein

Advertisements

Über bergkristall53

Ich werde 58 Jahre alt komme ursprünglich aus der Schweiz,lebe aber auf der Ostalb bin verheiratet, habe 6 Kinder,3 Enkel Ich schreibe,male und bastle viel
Dieser Beitrag wurde unter Allerheiligen, Gedanken - Poesie abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s