Zum Muttertag

Das Recht
zu dienen und zu lieben;
das Recht
Barmherzigkeit zu üben;
das Recht
die Kindlein sanft zu hegen,
zu ziehen, lehren, mahnen, pflegen.
 
Das Recht
wenn alles schläft zu wachen;
das Recht
im Dunkeln Licht zu machen;
Das Recht
wenn trübe Zweifel walten;
den Glauben fest und treu zu halten;
Das Recht
gekränkt, mit sanfter Würde
zu tragen, andrer Last und Bürde
 
Das Recht
ohne Ende zu verzeihen;
das Recht
ein ganzes Weib zu sein,
voll wahrer Güte, fromm und echt….
das ist das schönste Frauenrecht!
leo dymek  

 

 

 
Advertisements

Über bergkristall53

Ich werde 58 Jahre alt komme ursprünglich aus der Schweiz,lebe aber auf der Ostalb bin verheiratet, habe 6 Kinder,3 Enkel Ich schreibe,male und bastle viel
Dieser Beitrag wurde unter Gedanken - Poesie, Gedichte, Muttertag abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s