Fang doch…

 
Fang doch den Sonnenstrahl, fang doch den Wind.
Komm und versuch es mal, ob sie zu fangen sind.
Wolken finden keine Ruh, ziehen immer weiter.
Doch sie sind nicht so stolz wie du, sie haben ihre Begleiter.
Wolken segeln hoch und weit, stürmisch und verwegen.
Doch es kommt auch für sie die Zeit,
wo sie verströmen in Regen.
Ich fange den Sonnenstrahl, ich fange den Wind.
Ja ich versuche es mal, ob sie zu fangen sind.
Gerd Natschinski
 
Advertisements

Über bergkristall53

Ich werde 58 Jahre alt komme ursprünglich aus der Schweiz,lebe aber auf der Ostalb bin verheiratet, habe 6 Kinder,3 Enkel Ich schreibe,male und bastle viel
Dieser Beitrag wurde unter Frühling, Gedanken - Poesie, Gedichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s