Frohe Ostern

Gelbe Kücken schlüpf, schlüpf, schlüpf,

kleine Häschen hüpf, hüpf, hüpf.

Froh und glücklich ist deren Kinderzeit,

vorbei ist sie erst wenn kommt die Osterzeit.

*

Die Hühner müßen ganz viele Eier legen,

die dürfen dann die Häschen fleißig färben.

Es ist ein einziges Kommen und Gehen

und immer aufpassen, dass die Kinder nichts sehen.

*

An Ostern gibt es Überaschungen an Geschenken,

die Kinder vorher sich die Köpfe verrenken.

Sie möchten doch so gerne den Osterhasen sehen,

man könnte ja versuchen ihm hinterher zu gehen.

*

Neugierig, wie Kinder nun mal so sind,

möchten sie zu gerne sehen, wie die Häschen hüpfen von Nest zu Nest geschwind.

Doch die sind ja nicht dumm, sondern besonders schlau,

verschwinden deshalb ganz schnell in ihrem Bau.

*

Die Nestchen füllen sie deshalb am liebsten in der Nacht,

verteilen die Eier und süßen Sachen mit Bedacht.

Sie freuen sich auf das fröhliche Kindergeschrei,

denn Ostern ist dann schon wieder vorbei.

@ mary rosina

Mehr über Ostern findet ihr auf meiner Osterseite

http://osterseite.wordpress.com

Advertisements

Über bergkristall53

Ich werde 58 Jahre alt komme ursprünglich aus der Schweiz,lebe aber auf der Ostalb bin verheiratet, habe 6 Kinder,3 Enkel Ich schreibe,male und bastle viel
Dieser Beitrag wurde unter Gedanken - Poesie, Gedichte, ostern abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s