Hermann Hesse

 
Wie jede Blüte welkt und
jede Jugend dem Alter weicht,
blüht jede Weisheit und auch Tugend
zu ihrer Zeit und darf nicht
ewig dauern, es muß das Herz
bei jedem Lebensrufe,
bereit zum Abschied sein
und Neubeginne,
um sich in Tapferkeit
und ohne Trauern,
in and`re,
neue Bindungen zu geben,
und jedem Anfang
wohnt ein Zauber inne,
der uns beschützt
und der uns hilft, zu leben.
Hermann Hesse
 
Advertisements

Über bergkristall53

Ich werde 58 Jahre alt komme ursprünglich aus der Schweiz,lebe aber auf der Ostalb bin verheiratet, habe 6 Kinder,3 Enkel Ich schreibe,male und bastle viel
Dieser Beitrag wurde unter Gedanken - Poesie, Gedichte, Glauben abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s