Ode an die Rose

  
Rose, Wunder aller Blumen, die blühen,
jedes Blatt eine Zeuge
der Liebe im Frühling.
Selbst die himmlischen Mächte
erfreuen sich ihrer.
Sie ist die junge Leidenschaft
der Aphrodite, sie ist der Liebling
der Cythere, die Schläfe mit
Blumenblättern umkränzt
und mit ihrem süßen Parfüm
macht sie ihre Herren trunken.
anakreon(580-495 v.chr.) 
 
 
Advertisements

Über bergkristall53

Ich werde 58 Jahre alt komme ursprünglich aus der Schweiz,lebe aber auf der Ostalb bin verheiratet, habe 6 Kinder,3 Enkel Ich schreibe,male und bastle viel
Dieser Beitrag wurde unter Gedanken - Poesie, Gedichte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s