Das Gotteshaus

 
In der Alltags Hast,
kehre ich ein in ein Gotteshaus.
Jeder ist dort ein willkommener Gast,
im Gebet man auf die Kraft Gottes baut.
Sitzend auf der Kirchenbank,
spreche ich still aus meinen Dank.
Meine Augen sehen dem Flackern der Kerzen zu.
Es strömt aus eine göttliche Ruh,
Wunderbare Musik erklingt,
meine Seele in Gedanken
sich wie ein Vogel in die Lüfte schwingt.
Ich habe mich wieder gefunden,
fühle mich frei und von allen Sorgen entbunden.
mary rosina
 
 
Advertisements

Über bergkristall53

Ich werde 58 Jahre alt komme ursprünglich aus der Schweiz,lebe aber auf der Ostalb bin verheiratet, habe 6 Kinder,3 Enkel Ich schreibe,male und bastle viel
Dieser Beitrag wurde unter Gedanken - Poesie, Gedichte, Glauben abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s