Karnevalslied

  
 
Nun schaut doch mal zum Fenster raus,
das Schneegestöber und Tosen.
Der Wind, er rüttelt an Tür und Schloss,
im Saal erblühen die Rosen.
  
Der Tag ist jung, wir leiben hier
Bei Trommelwirbel und Geigen.
Der Wein, er blinkt aus Aug`und Glas,
wir tanzen den Karnevalsreigen.
 
Am Morgen endlcih heimgekehrt,
zu Katerfrühstück und Lügen.
Zum Glück sind wir fast unversehrt,
nur daß sich die Balken biegen.
 
Im nächsten Jahr, da feiern wir,
bei Trommelwirbel und Geigen.
Den Karneval genauso schön,
wem sollten wir das verschweigen.
 
Nun schaut doch mal zum Fenster raus,
das Schneegestöber und Tosen.
Der Wind, er rüttelt an Tür und Schloss,
im Saale erblühen Rosen.
 
Der Tag ist jung, wir bleiben hier.
Bei Trommelwirbel und Geigen.
Der Wein, er blinkt aus Aug`und Glas,
wir tanzen den Karnevalsreigen.
 
Reich mir die Wange mein Schätzchen,
gib mir noch einBütz.
Dies ist ein sicheres Plätzchen
trifft uns nicht Donner noch Blitz.
unbekannter Faschingssong
 
 
 
Advertisements

Über bergkristall53

Ich werde 58 Jahre alt komme ursprünglich aus der Schweiz,lebe aber auf der Ostalb bin verheiratet, habe 6 Kinder,3 Enkel Ich schreibe,male und bastle viel
Dieser Beitrag wurde unter Fasching, Lieder abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s