Dunkel und Schwarz

Immer, wenn ich traurig bin,

setze ich mich zum schreiben hin.

Laß meinen Gefühlen freien Lauf,

schnell geht es dann wieder bergauf.

Doch manchmal geht halt einfach alles schief,

da geht es tiefer als tief!

Bringen mich die Schmerzen fast um den Verstand,

da hilft der Stift in meiner Hand.

Ich schreibe es auf, was ich tief im Herzen fühle,

was mich bewegt.

Frage mich – warum es mir grad so schlecht geht?

Doch auf einmal schreibt der Stift nicht mehr.

Ich passte nicht auf,.Viele meiner Gedanken nehmen ihren eigenen Lauf.

Diesen dunklen, schweren Gedanken,

denen habe ich es zu verdanken,

daß sich sich lösen, von den Guten und Hellen.

Das sind dann einfach zu wenige

und sie fallen mit mir in`s nichts.

Keine Sonnenstrahlen erreichen diese Tiefe,

gar nicht`s kommt da noch durch.

Anstatt besser, wird es nur noch schlimmer.

Meine Kinder stehen oben

wollen reichen mir ihre Hände,

doch ich sehe sie nicht.

Zu steil sind diese Wände,

zu dunkel dieses Loch.

Wie komme ich da nur wieder hoch?

Tief und schwarz wie die Nacht.

Es kostet mich immer, all meine Kraft.

Doch in diesen Momenten,

 kann ich nichts mehr hören und sehen.

Mich bewegt nur noch ein Gedanken,

ich will gehen – für immer gehen!

Ich habe keine Kraft mehr.

Dunkle – böse Gedanken.

Oftmals ist es ein rauf und runter.

Immer wieder falle ich tiefer und tiefer.

Die hellen fröhlichen Gedanken,

sie sind zu wenige – zu leicht,

kommen nicht gegen die Dunklen an.

Die Schmerzen – die Depressionen – das Dunkel,

in die Tiefe – die fehlende Kraft,

ich dreh mich immer wieder im Kreis.

Ich bezahle einen sehr hohen Preis.

Endlich, nach einer langen Zeit des Leidens,

sind meine hellen Gedanken wieder soweit,

mit der Liebe meiner Kinder,

und meiner neu erwachten Willenskraft,

spüre ich, ich komme immer ein bisschen höher

und glaube doch wieder daran,

daß ich es doch noch schaffen kann.

Ich sehe ein immer größer werdendes Licht.

Ich kann es nun spüren,

daß sie alle sich machen große Sorgen.

Ich kann die Liebe meiner Kinder

wieder tief in mir spüren.

Sie wird mir zur Seite stehen und die nötige Kraft geben,

und mich Schritt für Schritt nach oben führen.

Ich kann ihre Hände nehmen, die mich festhalten,

mit all ihrer Kraft nach oben ziehen.

Wiedereinmal haben es meine Kinder geschafft,

und mich mit ihrer Liebe ins Leben zurückgeholt.

Endlich kann ich wieder klar sehen und denken.

Laße mich nicht mehr von den dunklen Gedanken lenken.

Sonnenlicht und frische Luft,

was für ein herrlicher Duft.

Die Kinder schenken mir all ihre große Liebe und Fürsorge.

Ich kann zwar nicht mehr arbeiten,

der Haushalt macht sich auch nicht von alleine,

doch da packen alle feste mit an.

Ich brauche Hilfe in meinem täglichen Leben,

doch auch ich habe noch was zu geben.

Da brauche ich keine Hilfe,

da brauche ich nicht zu laufen,

da brauche ich nicht zu arbeiten.

Ich muß nur da sein – sie lieben!

Einfach für sie da sein, wenn sie mich brauchen!

Meine Arme für sie offen halten,

sie festhalten, wenn sie drohen zu fallen!

Sie trösten, wenn sie traurig sind!

Sich mit ihnen freuen, wenn sie glücklich sind!

Ihnen meine ganze Liebe geben,

soviel wie sie nur brauchen!

Das ist viel – sehr viel – sehr, sehr viel.

Das ist meine große Aufgabe, 

in meinem jetztigen Leben!

Für sie da sein!

Nicht alleine laßen – noch nicht!!!!

@ mary rosina

Advertisements

Über bergkristall53

Ich werde 58 Jahre alt komme ursprünglich aus der Schweiz,lebe aber auf der Ostalb bin verheiratet, habe 6 Kinder,3 Enkel Ich schreibe,male und bastle viel
Dieser Beitrag wurde unter Gedanken - Poesie, gedankenblitze, Geschichten abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s