Die Natur fühlen

 
Ich höre Blätter rauschen, wo keine sind.
Ich höre den Wind mir zuflüstern,
die Zeit eilt doch geschwind.
Frühjahr es naht, dann sind alle Blätter da.
Sei nicht traurig, zu jeder Jahreszeit.
hat die Natur ihren besonderen Reiz.
Ach lieber Wind, frei bin ich nur in der Natur.
Die Vögelein, sie singen,
der Wind rauscht durch die Zweige,
Meine Füße das Gras berühren,
so kann ich die Natur fühlen.
Mein Herz in der Wohnung sich quälst,
hör`den Schrei in mir,
möchte mich in die Natur bewegen!
mary rosina
 
Advertisements

Über bergkristall53

Ich werde 58 Jahre alt komme ursprünglich aus der Schweiz,lebe aber auf der Ostalb bin verheiratet, habe 6 Kinder,3 Enkel Ich schreibe,male und bastle viel
Dieser Beitrag wurde unter Gedanken - Poesie, gedankenblitze abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s