Gästebuchgedichte

Mensch, du hast die Uhr erfunden,
doch die Zeit kannst du nicht halten,
es verrinnen schnell die Stunden,
keine Pause lässt sich schalten.

Zeit, sie läuft auch ohne Uhren,
hat eine ungeheure Macht,
hinterlässt so manche Spuren,
ständig, am Tage und bei Nacht.

Niemand kann die Zeit erspähen,
auch nicht mit List und Phantasie,
Zeit wird immer vorwärts gehen,
rastlos, – zu stoppen ist sie nie.

  

 

Wenn es Abend wird

Sonne schickt uns letzte Strahlen,auf die Erde nieder,
Tag verliert die Stunden.
Verklungen sind der Großstadt Lieder,
Menschen haben Ruh gefunden.
Abendglocken aus der Ferne laden uns zum Danken ein.
Ehrfurchtsvoll, die Stille suchend, tret‘ ich in das Kirchlein ein.
Betend lasse ich mich nieder.
Diese Auszeit tut mir gut,
und ich brauch sie immer wieder.

 

Abendstille, tiefes Schweigen,
bedeckt des Tages handeln,
wollen Dir die Ruhe zeigen,
sollst darinnen wandeln.

Sollst dich nun zur Ruhe legen,
damit Du schönes träumst,
denn die Nacht, sie will dir geben,
was Du am Tag versäumst.

Blumen für DICH

Ein kleiner Vogel fliegt zu dir,
im Schnabel eine Rose, sie kommt von mir.
Warum ich sie dir schenke?
Ganz einfach – weil ich gerade an dich denke!

 

Advertisements

Über bergkristall53

Ich werde 58 Jahre alt komme ursprünglich aus der Schweiz,lebe aber auf der Ostalb bin verheiratet, habe 6 Kinder,3 Enkel Ich schreibe,male und bastle viel
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gästebuchgedichte, Gedanken - Poesie, gedankenblitze, gute Nacht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s