Die Liebe – Ein Schmetterling

 
Lautlos, leicht und schön.
Er läßt sich nieder, wo es ihm gefällt,
verweilt dort, ruht sich aus – genießt,
nascht am Nektar – schaukelt.
Die Blume hat ihn mit
ihrer ganzen Schönheit angelockt.
Doch wie lange zieht sie ihn an?
Dann fliegt er wieder fort.
Er sucht ein neues Plätzchen
ein neues Schätzchen.
Heil, muß es sein, angenehm und warm.
Dann wiegt er sich wieder in ihrem Arm.
Ein neues Liebesspiel beginnt.
 
Advertisements

Über bergkristall53

Ich werde 58 Jahre alt komme ursprünglich aus der Schweiz,lebe aber auf der Ostalb bin verheiratet, habe 6 Kinder,3 Enkel Ich schreibe,male und bastle viel
Dieser Beitrag wurde unter Gedanken - Poesie abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s