Der Pferdeschlitten

 
In den Hochlands Schnee inmitten,
da fuhr einst ein Pferdeschlitten
und ein Gaul zog Spuren munter,
mal bergauf und mal hinunter.
 
Leider drehte er die Runde
Tag für Tag zur vollen Stunde.
Allen Tieren, die dort wohnten,
ging das auf die Nerven schon, denn
 
dieser Gaul sang immer wieder
Elvis Presleys alte Lieder,
laut und falsch war`s auch dazu
und das störte ihre Ruh.
 
Krähen wurden aufgeschreckt,
Rehe hielten sich versteckt,
Dachs und Fuchs, das mußt du wissen,
wurden aus dem Schlaf gerissen.
 
Auch die Hasen sah man sprinten,
im Zickzack, und nur von hinten.
Dem Specht, der eben angefangen
ist das Klopfen meist vergangen.
 
Weil das ganze ja auf Dauer,
waren alle Tiere sauer,
was daher die Frage führte,
wer dem Gaul sich stellen würde.
 
Wildschwein, Eichelhäher, Trappe,
hatten bloß`ne grosse Klappe,
und besonders die ganz Großen
machten sich gleich in die Hosen.
 
Nur das Hörnchen von der Eich`
Rief, „Ich mach das für euch.“
Worauf alle Tiere lachten,
sich darüber lustig machten.
 
„Was willst du denn, kleiner Wicht?
Hahaha, das schaffst du nicht!“
Doch das Eichhörnchen war schlau,
wußte, was zu tun, genau..
 
Vor dem Gaul, der täglich nur
jodelnd durch das Hochtal fuhr,
hatte es sich hingeschmissen,
und dann bombardiert mit Nüssen.
 
Der ging durch und blieb nicht steh`n.
Nur die Spuren sieht man noch,
vom Pferd und dem Dreikäsehoch.
 
In des Hochlands Schnee inmitten,
fährt ab nun der Pferdeschlitten
nicht mehr… sondern anderswo
und das macht die Tiere froh.
 
Das Eichhörnchen ward über Nacht,
seither nicht mehr ausgelacht.
Du siehst man kann, auch wenn man klein,
mit Köpfchen, ein ganz Großer sein.
 
 
Advertisements

Über bergkristall53

Ich werde 58 Jahre alt komme ursprünglich aus der Schweiz,lebe aber auf der Ostalb bin verheiratet, habe 6 Kinder,3 Enkel Ich schreibe,male und bastle viel
Dieser Beitrag wurde unter Advent und Weihnacht, Winter abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s