Klarer kalter Dezembermorgen

 
Der Himmel brennt und taucht die Welt in goldenes Licht.
Spüre wie sich meine Seele öffnet,
möchte die Wolken mit meinen Händen berühren,
abheben, fliegen, eins sein mit diesem Ereignis.
Spüre die tiefe Ruhe in mir, dankbar für diese Gefühle,
dankbar für dieses Leben.
Ein Farbenspiel so prächtig, dass es sich einprägt,
dass man es nicht vergessen möchte.
Nebelbänke liegen über denFeldern,
mystisch ziehen ihren Weg.
Fühle mich eingetaucht wie in eine Zwischenwelt,
ohne Zeit und ohne Raum.
Doch genauso schnell,
wie dieser Zauber da war,
ist er wieder verschwunden.
Doch die Gefühle bleiben und die Erinnerung, an diesen klaren kalten Dezembermorgen.
Iris Poschkamp
 
Advertisements

Über bergkristall53

Ich werde 58 Jahre alt komme ursprünglich aus der Schweiz,lebe aber auf der Ostalb bin verheiratet, habe 6 Kinder,3 Enkel Ich schreibe,male und bastle viel
Dieser Beitrag wurde unter Advent und Weihnacht abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s