Tagesarchiv: 1. Dezember 2010

Zünden wir ein Lichtlein an…

   . Zünden wir ein Lichtlein an, sagen wir dem Weihnachtsmann: „Lieber Alter, es wird Zeit! In vier Wochen ist’s soweit!“                 Zünden wir zwei Lichtlein an, mahnen wir den Weihnachtsmann: „Pack schon … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Advent und Weihnacht | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Ich wünsch uns…

    Ich wünsch uns mehr Frieden und weniger Krieg, die Gewalt soll verlieren, der Sanftmut den Sieg. * Ich wünsch uns mehr Freude und weniger Leid, laß heilen die Wunden im Laufe der Zeit. * Ich wünsche uns mehr … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Winter | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Du musst….

  Du mußt das Leben nicht verstehen, dann wird es werden wie ein Fest. Und laß dir jeden Tag geschehen so wie ein Kind im Weitergehen von jedem Wehen sich viele Blüten schenken läßt. Sie aufzusammeln und zu sparen, das … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Advent und Weihnacht | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Vorweihnachtstrubel

    Grüner Kranz mit roten Kerzen Lichterglanz in allen Herzen Weihnachtslieder, Plätzchenduft Zimt und Sterne in der Luft. Garten trägt sein Winterkleid wer hat noch für Kinder Zeit? * Leute packen, basteln, laufen, grübeln, suchen, rennen, kaufen, kochen, backen, … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Advent und Weihnacht | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Weihnachten

    Der Tannenbaum steht schweigend Einsam auf grauer Höh`. Der Knabe schaukelt im Nachen Entlang dem blauen See. Tief in sich selbst versunken Die Tanne steht und sinnt, Der Knabe kos`t der Welle Die schäumend vorüberrinnt. „Du Tannenbaum dort … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Advent und Weihnacht | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Großmütter

  Aussagen einer sieben Jährigen       Eine Großmutter ist eine Frau , die keine Kinder hat und deswegen die kleinen Jungen und Mädchen von anderen Leuten lieb hat. Großmütter haben eigendlich nichts zu tun, sie müssen nur da … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie | Kommentar hinterlassen

Wir nennen es Winter

  Wir nennen es Winter und meinen damit, Atemholen des Lebens und über Verwesung kühles Leinen des Schnees. Ostwind ums Haus, Scheite im Ofen, im Kreis einer Lampe, Nüsse und Wein. Die Mette, den Christbaum, Freude aufs Eis geschrieben, Spuren … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Advent und Weihnacht | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Lebendiges Geschenk

  Das Weihnachtsfest steht vor der Tür, mein liebes Kind was wünscht du dir? Ach Mutti, einen kleinen Bären,  oder doch eine Katze, nein doch lieber einen Hund? Dann werde ich mich nie mehr beschweren, so ein Kamerad hält fit … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Advent und Weihnacht | Kommentar hinterlassen

Der Winter

   Der Winter ist ein karger Mann, er hat vom Schnee ein Röckchen an; zwei Schuh von Eis sind nicht zu heiß, von rauhem Reif eine Mütze macht auch nur wenig Hitze. Er klagt:“Verarmt ist Feld und Flur!“ Den grünen … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Advent und Weihnacht | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Der kleine Nimmersatt

  Ich wünsche mir ein Schaukelpferd, eine Festung und Soldaten. Und eine Rüstung und ein Schwert, wie es die Ritter hatten. Drei Märchenbücher wünsche ich mir, und Farbe auch zum Malen, Bilderbogen und Papier und Gold- und Silberschalen. Ein Domino, … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Advent und Weihnacht | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen