Reich mir deine Hand

 
Reich mir deine Hand,
ich zeige dir mein Heimatland.
Gemeinsam wollen wir Wege gehen,
die du so noch nie gesehen.
Alle Blumen die hier blühen,
kannst du auch als Duft sie fühlen?
Meine Heimat – deine Fremde
soll dir bald ein Zuhause sein. 
Noch ist dir alles unbekannt,
doch ich helfe dir gern dabei
dass es ist auch dir bald wohlbekannt.
Die Einsamkeit, ist für dich nun vorbei.
Und der Segen dieser Erde,
reicht bestimmt für uns beide.
@mary rosina
 
 
 
Advertisements

Über bergkristall53

Ich werde 58 Jahre alt komme ursprünglich aus der Schweiz,lebe aber auf der Ostalb bin verheiratet, habe 6 Kinder,3 Enkel Ich schreibe,male und bastle viel
Dieser Beitrag wurde unter Gedanken - Poesie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s