Herbst

  Wir haben Weinmond, liebe Leute,

Und weil nicht immer Weinmond ist,

So sag ich`s euch in Versen heute,

Damit es keiner nicht vergißt.

*

Wenn Weinmond ist, so müßt ihr wissen,

Da gibt es Trauben, Most und Wein,

Und weil die armen Beeren müssen,

So spritzen sie ins Faß hinein.

*

Es gibt gar unterschied`ne Beeren,

Von allen Farben trifft man sie,

Und manche hält man hoch in Ehren,

Und manche wirft man vor das Vieh.

*

Sie sind im Temperament verschieden

Und von gar mancherlei Statur:

Doch allen ist der Wein beschieden,

Als Lieblingskindern der Natur.

verfasser unbekannt

 

 

Herbstgedanken

*

Bäume und Sträucher werden alt,

bunte Drachen steigen.

Draußen ein Laternenwald

tanzt im Lichterreigen.

Vögel sind schon längst verreist,

kommen später wieder.

Ihre Nester sind verwaist,

fern sind ihre Lieder.

Laut ist`s im Kastanienbaum

wenn die Früchte knallen.

Sehnsucht zieht in jeden Traum,

wenn die Nebel fallen.

verfasser unbekannt

 

Blättertanz

*

Nun fällt in warmen Farben,

Des Jahres letzter Gruß.

Die schönsten Blätter starben

Und rascheln unterm Fuß.

Und bunte Blätterregen

Umtanzen jeden Wald.

Der Wind kommt sehr gelegen

Er ist nur etwas kalt…

verfasser unbekannt

 

Advertisements

Über bergkristall53

Ich werde 58 Jahre alt komme ursprünglich aus der Schweiz,lebe aber auf der Ostalb bin verheiratet, habe 6 Kinder,3 Enkel Ich schreibe,male und bastle viel
Dieser Beitrag wurde unter Herbst veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s