Erntedank

 


Wagen auf Wagen schwankte herein,
Scheune und Böden wurden zu klein.
Danket dem Herrn und preist seine Macht,
glücklich ist wieder die Ernte vollbracht.
*
Hoch auf der Fichte flattert der Kranz,
Geigen und Brummbaß laden zum Tanz.
Leicht wird das Leben trotz Mühe und Plag,
krönet die Arbeit ein festlicher Tag.
*
Seht ihr der Kinder fröhliche Schar
blühende Wangen, goldlockiges Haar?
Hört ihr sie jubeln? O liebliches Los,
fällt ihnen reif doch die Frucht un den Schoß.
*
Wir aber furchen, den Pflug in der Hand,
morgen geschäftig aufs neue das Land.
Ewig ja reiht, nach des Ewigen Rat,
Saat sich an Ernte und Ernte an Saat.
Julius Storm

Advertisements

Über bergkristall53

Ich werde 58 Jahre alt komme ursprünglich aus der Schweiz,lebe aber auf der Ostalb bin verheiratet, habe 6 Kinder,3 Enkel Ich schreibe,male und bastle viel
Dieser Beitrag wurde unter Herbst abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s