Altweibersommer

 
  

Da ist er der Sommer,

der Weiber der alten.

Er läßt uns am Morgen

mit Händen mit kalten

durch neblige Schwaden geh`n.

 Am Mittag, wenn neblige

Schwaden entrinnen,

dann schweben die Fäden

und webende Spinnen

uns vor, daß wir mitten

im Sommer steh`n.

 Am Abend, der leider zu früh

schon einbricht,

da kühlt es sich ab und wir

kommen zur Sicht,

daß wir doch dem Winter

entgegen geh`n.

Richard Steller

.

 

Advertisements

Über bergkristall53

Ich werde 58 Jahre alt komme ursprünglich aus der Schweiz,lebe aber auf der Ostalb bin verheiratet, habe 6 Kinder,3 Enkel Ich schreibe,male und bastle viel
Dieser Beitrag wurde unter Herbst abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s