Rosen

 
Weekend Comments
.
Blüte mir ein schöner Garten
Voll der allerschönsten Blumen
Malven die den Himmel suchen
Veilchen, Rittersporn und Flieder
Nelken, Lilien und Resede.
Doch die schönsten Blumen alle
mochten mir nicht so gefallen.
Als ein wildes Rosenstöckchen
am gegitterten Geländer.
In der Blätter dunklem Grüne
leuchteten die roten Blumen
freundlich, wie die Morgenröte
und sie dufteten so lieblich.
Früh am Morgen, spät am Abend,
daß ich manche liebe Stunde
an dem Rosenstöckchen wohnte.
Und der Gärtner sah mein Lieben,
und noch mehr mich zu vergnügen,
schnitt er weg die wilden Ranken
und die Dornen an den Stielen
die mir wohl die Hände ritzten.
Als ich nach gewohnter Weise
Abends zum Geländer schreite
ist der ganze Busch verwüstet.
Jeder der vorüber wallte,
brach vom unbewehrten Busche
im Vorbeigeh`n Blum`und Knospe.
Trauernd ging ich aus dem Garten
denn die zarten Blumen alle
wie der Regenbogen lieblich
wie aus Paradiesen duftend
konnten mir das Rosenbäumchen
am Geländer nicht ersetzen.
Julius Curtius (1802-1849)
.
Advertisements

Über bergkristall53

Ich werde 58 Jahre alt komme ursprünglich aus der Schweiz,lebe aber auf der Ostalb bin verheiratet, habe 6 Kinder,3 Enkel Ich schreibe,male und bastle viel
Dieser Beitrag wurde unter Gedanken - Poesie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s