Anlaß zum Schlafe

 
 
Von Zefirs samftem Säuseln
Bin ich oft eingeschlafen;
 
Vom Saft gepresster Trauben
Bin ich oft eingeschlafen;
 
Im Schatten junger Bäume,
Vom Schwarm der munteren Bienen,
Beim Sprudeln kleiner Quellen
Bin ich oft eingeschlafen;
 
Doch, soll ich jetzt schlafen;
So müßen Küße rauschen.
Johann Wilhelm Ludwig Gleim
Advertisements

Über bergkristall53

Ich werde 58 Jahre alt komme ursprünglich aus der Schweiz,lebe aber auf der Ostalb bin verheiratet, habe 6 Kinder,3 Enkel Ich schreibe,male und bastle viel
Dieser Beitrag wurde unter Gedanken - Poesie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s