Anfang und Ende

 
 
Wir alle müßen uns irgendwann
von geliebten Menschen oder Tieren verabschieden,
die für immer von uns gegangen sind.
Dies tut weh, keine Frage.
Wir können uns aber damit trösten,
weil wir uns wiedersehen,
weil der Abschied nicht für immer ist.
 
Jedoch die Trennung von einer Liebe,
einer Freundschaft,
der Verlust eines Arbeitsplatzes,
oder auch von Hab und Gut nach einem Hochwasser,
einer Lawine oder einem Brand,
dies bedeutet, daß man sich von vererbten
  und lieb gewordenen Gegenstände, Fotos usw.
verabschieden muß.
Dieses Loslaßen müßen, tut furchtbar weh,
grad weil es für immer ist
und wir erst wieder auf die Füße kommen müßen.
Dieses braucht Zeit; Zeit die wir uns nehmen sollten.
 
Denn jeder Abschied, kann auch ein Neubeginn sein.
Man muß die Chance nur wahrnehmen und nutzen,.
Dafür müßen wir aber offen sein,
und das sind wir im Schmerz noch nicht.
Laßt diesen Schmerz zu und verarbeitet den Verlust,
dann ist die Zukunft wieder offen und sonnig.
mary rosina
Advertisements

Über bergkristall53

Ich werde 58 Jahre alt komme ursprünglich aus der Schweiz,lebe aber auf der Ostalb bin verheiratet, habe 6 Kinder,3 Enkel Ich schreibe,male und bastle viel
Dieser Beitrag wurde unter Glauben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s