Weihnachtsglocken

 
Winternächt`ges Schweigen hüllet
rings die Fluren, Wald und Feld.
Millionen Sterne glühen,
glänzen hoch am Himmelszelt.
 
Leuchten in den Weihnachtsfrieden,
horch ein wundersamer Klang.
Von den Türmen in die Lande
schallt der Glocken Weih`gesang.
 
Glocken klingen in die Lande,
hell ertönt ihr ehern`Mund.
Preis, Anbetung jener Liebe,
jenem Licht der hehren Stund.
 
Allen Menschen will es klingen,
dieses Lied aus tönend Erz.
Soll es klingen, mög`es bringen
dir auch Frieden in das Herz.
verfasser unbekannt
 
 
 
Advertisements

Über bergkristall53

Ich werde 58 Jahre alt komme ursprünglich aus der Schweiz,lebe aber auf der Ostalb bin verheiratet, habe 6 Kinder,3 Enkel Ich schreibe,male und bastle viel
Dieser Beitrag wurde unter Winter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s