Ohne Träume

 
Ich hatte soviele Träume
wollte nur glücklich sein,
glaubte noch an die Liebe
doch nun bin ich allein.
 
Wie Rauschen in den Bäumen
der helle Sonnenschein,
Sterne vom Himmel blinken
des Nachts bei Mondenschein.
 
Die Sonne um die Erde
sich immer wieder dreht,
so kreisen die Gedanken
die Liebe kommt und geht.
 
Begrabe ich alle Träume
schließ sie im Herzen ein,
dann werde ich nie wieder
im Leben glücklich sein.
 
Was wär ich ohne Träume,
was wär ich ohne Licht,
fehlte dann noch der Glaube
bestimmt ein armer Wicht.
Linda von Oepen
Advertisements

Über bergkristall53

Ich werde 58 Jahre alt komme ursprünglich aus der Schweiz,lebe aber auf der Ostalb bin verheiratet, habe 6 Kinder,3 Enkel Ich schreibe,male und bastle viel
Dieser Beitrag wurde unter gute Nacht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Ohne Träume

  1. maria schreibt:

    frohes fest

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s