Juli Kinder

 
Wir Kinder im Juli geboren
Lieben den Duft des weißen Jasmin
Wir wandern am blühenden Gärten hin
Still und in schwere Träume verloren.
 
Unser Bruder ist der scharlachende Mohn
Der brennt in flackenden roten Schauern
Im Ährenfeld und auf heißen Mauern
Dann treibt seine Blätter der Wind davon.
 
 
Wie eine Julinacht will unser Leben
Traumbeladen seinen Reigen vollenden
Träumen und heißen Erntefesten ergeben
Kränze von Ähren und rotem Mohn in den Händen.
Hermann Hesse
 
 

*****************************************************************************************

Im Juli

 

Klinkt im Wind ein Wiegenlied

Sonne warm hernieder,

Seine Ähren senkt das Korn,

Rote Beete schwillt am Dorn,

Schwer von Segen ist die Flur –

Junge Frau, was sinnst du nur?

Theodor Storm

 

 

 

Über bergkristall53

Ich werde 58 Jahre alt komme ursprünglich aus der Schweiz,lebe aber auf der Ostalb bin verheiratet, habe 6 Kinder,3 Enkel Ich schreibe,male und bastle viel
Dieser Beitrag wurde unter Gedanken - Poesie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s