Tagesarchiv: 8. Juli 2006

Alter

  Es ist seltsam mit dem Alter. Wenn man dreizehn und ein Kind weiß man glasklar, daß das Alter so um zwanzig `rum beginnt.   Ist man aber selber zwanzig, denkt man nicht mehr ganz so steif, glaubt jedoch, genau … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie | 1 Kommentar

Ich liebe dich…

  Wie sage ich nur "Ich liebe Dich" nicht kitschig und nicht fürchterlich.   Was ich da fühl, ist still und leise. Wie sag ich, das was ich doch weiß?   Wenn ich mich sehne und unterm Strich doch weiß … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie | Kommentar hinterlassen

Wochenrückblick

  (P)Fundsache der Woche:   Den Gegner zum Zorn reizen: denn im Zorn ist er außer stand richtig zu urteilen und seinen Vorteil wahrzunehmen. Man bringt ihn in Zorn dadurch, daß man unverholen ihm Unrecht tut und schikaniert und überhaupt … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie | Kommentar hinterlassen

Das Ferngespräch

  Ein Mensch spricht fern, geraume Zeit, Mit ausgesuchter Höflichkeit, Legt endlich dann, mit vielen süßen Empfehlungen und besten Grüßen Den Hörer wieder auf die Gabel- Doch tut er noch mal auf den Schnabel (Nach all dem freundlichen Gestammel) Um … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie | Kommentar hinterlassen

Am Morgen

  Die Geister der Nacht verlassen den Raum Ein letzter Gruß, sie werfen das Polster nach mir. Schabernack liegt in der Luft. Die Sonne tastet sich auf meine Nasenspitze klimpert mit den Wimpern und versucht die müden Jalousien der Augen … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie | Kommentar hinterlassen

Lieber Morgen

  Du hast ein riesengroßes Tor und öffnest es uns täglich, läßt die Nacht hinaus und schickst dein Licht zu uns herein. Heute hast du etwas Nebel mitgebracht mit seinen hellen Schleiern, wie wir es schon lange kennen, und das … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie | Kommentar hinterlassen