Sonntagsgedanken

 
Wer die Musik sich erfreut
hat ein himmlisches Gut bekommen.
Denn ihr erster Ursprung  ist
von dem Himmel selbst gekommen.
Weil die Engel insgeheim
selbsten Musikanten sein.
Wenn einst in der letzten Zeit
alle Dinge wie Rauch vergehen,
bleibet in der Ewigkeit
doch die Musik noch bestehen.
Weil die Engel insgeheim
selbsten Musikanten sein.
Eduard Mörike 
 
***********************************
 
Erde singe, daß es klinge,
Laut und stark dein Jubellied!
Himmel alle, singt zum Schalle
dieses Liedes jauchzend mit!
Singt ein Loblied eurem Meister!
Preist ihn laut, ihr Himmelsgeister!
Was er schuf, was er gebaut,
preis`ihn laut!
Kardinal johannes von Geissel
 
**************************************
 
Vaters Garten
 
Ein kleiner Junge fragte seine Mutter;
"Wo ist mein Vater?"
Im Garten, sagte seine Mutter.
"Wirst du es mir verraten,
wo er ist der schöne Garten?"
"Ja, mein Junge, viele sagen Grab dazu,
denn es ist die Ewige
Kehrt Ruhe und Frieden ein,
denn ich möchte bei ihm sein,
Vergissmeinnicht blühen schön,
die Liebe sie wird nie vergehen."
"Mutter weine nicht,
 du hast meine Liebe und mich.
Gemeinsam werden wir es schaffen,
du lernst wieder das Leben!"
Margret Nottebrock
 
*********************************
 
Gespräch mit Gott
 
Ich sitze im Andachtsraum lieber Gott.
Stille umgibt mich.
Kerzen erleuchten den Raum.
Meine Hände sind gefaltet,
meine Gedanken schweben auf zu dir,
du weißt alles von mir.
Aber ich bitte dich, verlaße mich nicht.
Groß ist meine Verzweiflung in meinem Herzen,
ich bin am Ende meiner Kraft.
Wie soll es nur weitergehen?
Du schickst mir viele Zeichen des Glücks
dafür danke ich dir.
Und doch hoffe ich,
du findest bald einen anderen Weg für mich,
ich zerbreche sonst unter der Last, das fühle ich!
verfasser unbekannt
*************************************
 
Gott sei Dank
 
Gott will uns speisen
Gott will uns tränken
nun lasst uns still die Augen senken
und aller seiner Gäste denken.
Dem Hasen im Klee,
dem Fisch im See,
die Bienen im Honigduft,
die Schwalbe in Himmelsluft,
das Nest im Dorn,
das Mäuschen im Korn,
der Frösche im Teich,
ob arm oder reich,
Wiese und Wald,
jung und alt,
Menschen und Tiere,
groß und klein,
alle lädt er zu seinem Tische ein.
Allen gibt er Speise und Trank,
für alle sage ich
"Gott sei Danke!
verfasser unbekannt
 
******************************
 
Eine völlig verrückte Geschichte
In Jesus geht Gott auf die Suche
nach den Menschen, macht Gott sich klein
wie ein Kind und gibt sich in die Hände
von Menschen, um Menschen für seine
Liebe zu ewinnen.
Eine völlig verrückte Geschichte.
Wer mit dem Verstand nachdenkt,
wird nie etwas davon begreifen.
Wer mit dem Herzen hinschaut
dem wird ein Licht aufgehen.
Phil Bosmans
 
 

Über bergkristall53

Ich werde 58 Jahre alt komme ursprünglich aus der Schweiz,lebe aber auf der Ostalb bin verheiratet, habe 6 Kinder,3 Enkel Ich schreibe,male und bastle viel
Dieser Beitrag wurde unter Glauben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s