Der Leinenweber

 
Wenn ein kleines Kind auf die Welt wird geboren,
wird ja dem Leineweber seine Arbeit auserkoren.
In ein feines Windelein wird es gewickelt ein.
 
Wann sich eine Jungfrau zum schönsten will zieren,
muß sie dem Leineweber seine Arbeit auserküren.
Zieht ein fein`s Hemdlein an, um und um Spitzlein dran.
 
Wann unser Heiland zum Sterben ist kommen,
hat der Leineweber seine Arbeit auch genommen.
In feines Tüchelein druckt er sein Antlitz ein,
tät sich verneigen, der… Welt zum Zeichen!
Fränkisches Volkslied aus 1855  /  mary rosina 03.06

Über bergkristall53

Ich werde 58 Jahre alt komme ursprünglich aus der Schweiz,lebe aber auf der Ostalb bin verheiratet, habe 6 Kinder,3 Enkel Ich schreibe,male und bastle viel
Dieser Beitrag wurde unter Gedanken - Poesie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s