Tagesarchiv: 6. Februar 2006

Welkende Rosen

  Möchten viele Seelen dies verstehen. Möchten viele Liebende es lernen. So melodisch flüsternd zu verhalten. So im Taumel auseinander wehen. So in rosiges Blätterspiel zerfallen. Lächelnd sich vom Liebesmahl entfernen. So den eigenen Tod als Fest begehen. So gelöst … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie | Kommentar hinterlassen

Benedikt von Nursia (480-547)

  keinem anderen etwas antun, was man nicht selbst erleiden möchte. Denen, die in Not sind, zu Hilfe kommen. Die Trauernden trösten. Der Liebe zu Christus nichts vorziehen. Niemanden Unrechtes antun, aber auch erlittenes Unrecht geduldig ertragen. Davon überzeugt sein … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie | Kommentar hinterlassen

Schneeglöckchen

  Der Schnee, der gestern noch in Flöckchen vom Himmel fiel, hängt nun geronnen heut als Glöckchen am zarten Stiel. Schneeglöckchen läutet, was bedeutet`s im stillen Hain? O komm doch geschwind! Im Haine läutet`s den Frühling ein. O kommt ihr … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie | Kommentar hinterlassen

Wo ist…?

  Wo schlägt ein Herz, das bleibend fühlt? Wo ruht ein Grund, nicht stets durchwühlt? Wo strahlt ein See, nicht stets durchspült? Ein Mutterschoss, der nie erkühlt? Ein Spiegel, nicht für jedes Bild? Wo ist ein Grund, ein Dach, ein … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie | Kommentar hinterlassen

Ich will…

  Ich will, daß du mir zuhörst, ohne über mich zu urteilen.   Ich will, daß du deine Meinung sagst, ohne mir Ratschläge zu erteilen.   Ich will, daß du mir vertraust, ohne etwas zu erwarten.   Ich will, daß … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie | Kommentar hinterlassen

Obdachlos…

  Verachtende Blicke streifen ihn, seine Gedanken wandern verloren dahin. Menschen laufen an ihm vorbei, er ist ihnen einerlei. Ein Obdachloser, angewiedert drehen sich um, " er ist schmutzig und dumm, sonst müßte er nicht auf der Straße leben und … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie | 1 Kommentar

Die Heimat

  Die Heimat ist dort, wo man die Gerüche, die Jahreszeiten,  die Vögel und Tiere, die Stimmen der Menschen, die Häuser, den Gang der Arbeit, die Landschaft und das Licht kannte, bevor man die Eindrücke in Worte fassen konnte. Entweder … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie | Kommentar hinterlassen