Tagesarchiv: 2. Februar 2006

Es ziehen die brausenden Wellen..

  Es ziehen die brausenden Wellen Wohl nach dem Strand; Sie schwellen und zerschellen Wohl auf dem Sand. Sie kommen groß und kräftig, Ohne Unterlaß; Sie werden endlich heftig, Was hilft uns daas? Heinrich Heine  mary rosina 02.o6

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie | Kommentar hinterlassen

Im Nebel

  Seltsam, im Nebel zu wandern! Einsam ist jeder Busch und Stein. Kein Baum sieht den anderen, jeder ist allein.   Voll von Freunden war mir die Welt, als noch mein Leben licht war. Nun, da der Nebel fällt, ist … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie | Kommentar hinterlassen

Das Leben

  Das große Glück, noch klein zu sein, sieht mancher Mensch als Kind nicht ein, und möchte, daß er ungefähr, so 16 oder 17 wär.   Doch schon mit 18 denkt er halt, wer über 20, ist, ist alt. Kaum ist … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie | Kommentar hinterlassen

Nichts geschieht umsonst

  Das ist ein glaubender Gedanke, der stark macht, auch in Schwäche, wie sonst denn, könnte man ertragen? Alles das, was uns geschieht, es muß geschehen, ist der rote Faden unseres Lebens. Ich glaube daran, nichts ist vergebens, ist ein … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie | Kommentar hinterlassen

Sicher erinnern….

  Sich erinnern – bedeutet – immer wieder sich einen Teil seines Lebens zurück zu holen, nachzuempfinden und wieder erleben. Es mutet an, als könnte man dadurch sein Dasein verlängern. Fast glaube ich – es ist so, denn man wiederholt … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie | Kommentar hinterlassen

Ein Blümlein…

  Wenn du nicht froh kannst denken, obwohl nichts Hartes dich bedrückt, sollst du ein Blümchen verschenken aufs Geradewohl von dir gepflückt.   Irgendein staubiger, gelber, sei`s Hahnenfuß, vom Wegesrand. Und schenke das blümchen dir selber aus linker Hand an … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie | Kommentar hinterlassen

Jeden Morgen…

  Beginne jeden Morgen mit einem frohen Wort. Es leuchtet wie ein Sternlein, hell durch die Stunden fort. Es dringt in die Herzen und macht die Sorgen klein. Ein frohes Wort am Morgen, ist goldener Sonnenschein; ist Gottesgaben aus ein … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie | Kommentar hinterlassen

Wenn Sehnsucht quält…

  Wenn Sehnsucht quält, weil das Liebste fehlt. Wenn jeder Nerv fibriert, weil man die Liebe spürt. Du ersehnst die Erfüllung deiner Träume, siehst nur noch Wald, aber keine Bäume. Du suchst den Weg und dreh`st dich im Kreise. Du … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie | Kommentar hinterlassen

Unberechenbare Liebe

  Über die Liebe gibt es so viel zu sagen, man muß es nur wagen. Mal macht sie glücklich, mal ist man traurig. Das Wechselbad der Gefühle begleitet uns täglich. Liebe macht oft blind, man vertraut, man auf ihre Stärke … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie | Kommentar hinterlassen

Guter Vorsatz

  Ich räume heute Schränke auf. Sie sind gestopfte voll. Was ich so aufheb`Jahr für Jahr, das ist schon wirklich toll.   Bikini aus der guten Zeit, die längst vergangen ist. Wo man noch schlank und rank einst war. Den … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedanken - Poesie | Kommentar hinterlassen