Du herrliche Sonne

 
Wie strahlst du so schön,
du Stern des lichten Tages,
hab`so oft dich lachen sehn!
Du Liebesglut des Schöpfers,
wie wärmst du,verbrennst mich nicht !
Doch niemals werd` dein Angesicht
so richtig je erschauen!
Und alles ist in deinem Schein
so freundlich heut`wir schauten;
vergessen sind die Wolken schnell:
die uns die Sicht verbauten.
Das ganze Bunt,
strahlt nun noch bunter,
und alle Herzen schlagen munter
und preisen all die schöne Pracht,
die uns der Herbst hervorgebracht.
Sonne im Herbst,
wie schön bist du "nur" !
Wir spüren deines glühens Spur.
Erfreuest uns`re Herzen
wie viele Millionen Kerzen.
unbekannt  mary rosina 09.05

Über bergkristall53

Ich werde 58 Jahre alt komme ursprünglich aus der Schweiz,lebe aber auf der Ostalb bin verheiratet, habe 6 Kinder,3 Enkel Ich schreibe,male und bastle viel
Dieser Beitrag wurde unter Gedanken - Poesie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s